Die Kerns
Gastgeber
KernAlm

Die Gegend erkunden

Abseits vom Rücken der Pferde gibt es noch eine Reihe an spannenden Aktivitäten, die man keinesfalls verpassen sollte. Ob nun eine der beiden Burgen besichtigen, eine Fahrt mit dem Segway unternehmen, eine Verkostung bei einem Direktvermarkter machen oder einen Tag in einem Bogenparcours verbringen. Hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

Felix Geheimtipps

Biohof Thauerböck
in Kaltenberg

Ein Ausflug auf den Biohof  der Familie Thauerböck lohnt sich alle Mal. Im kleinen Hofladen kann man Lust und Laune gustieren. Das Sortiment reicht neben Geschenkartikeln u.a. auch von Bio Whisky, Bio Gin, Bio Edelbrände, Bio Liköre, Bio Tee, Bio Fleisch (Wildmasthendl, Murbodner Weiderinder, Kaltenberger Whisky Schweine), Bio Speck, Bio Wurstwaren, Bio Leberkäse, Bio Dinkelprodukte, Bio Nudeln bis hin zum Pechöl. Außerdem ist eine Betriebsbesichtigung oder Verkostung jederzeit möglich.

> mehr Infos 

Sonnberg
Bio-Fleischhauerei und Schaubetreib

Mit dem „Bio-Wurst-Erlebnis“ entstand in Unterweißenbach ein einzigartiger Schaubetrieb, der Einblick in die Schritte der Biofleisch Verarbeitung bietet. Neben dem „Gläsernen Schlachthof“ und dem Besuch im „Wurstkino“ runden eine Verkostung von herzhaftem Speck im Speckhimmel oder eine Jause aus dem Sortiment Im Bio-Restaurant unter dem Kuhglockenrondell das Erlebnis ab. Natürlich können die Bio Produkte auch im Fleisch- und Wurstfachgeschäft eingekauft werden.

> mehr Infos 

Burgen

Burgruine Prandegg
in der Gemeinde Schönau

Die Burgruine Prandegg ist die zweitgrößte und besterhaltene Burgruine Oberösterreichs. Sehenswert sind der 23 m hohe Rundturm, das Ritterbad, die mittelalterliche Küche und das Verlies. Ein neu angelegter Rundweg mit Holztreppen und einer Brücke führt durch und um die Burg. Der Ruine vorgelagert ist der ehemalige Meierhof, der als Burgtaverne zur Einkehr einlädt.

> mehr Infos

 

Burgruine Ruttenstein
in der Gemeinde Pierbach

Ruttenstein ist eine der mächtigsten Wehrburgen Österreichs. Die Aussicht auf dem gut erhaltenem Wohnturm ist grandios und reicht bei schönem Wetter bis zum Dachstein. Es gibt gleich mehrere Varianten um zur Ruine zu gelangen. Zum einen kann man vom Parkplatz 3 (gut beschildert) aus, über einen Waldweg in ca. 25 Minuten zum Fuße der Ruine wandern. Reicht einem ein kurzer Marsch, kann man auch direkt bei der Schutzhütte Ruttenstein parken und von dort aus starten. Diese eignet sich auch ideal als Einkehrmöglichkeit für den kleinen Hunger danach.

> Schutzhütte Ruttenstein

Badeseen

Rubener Teich
Badesee im Tannermoor

Der Rubener Teich in Liebenau ist ein romantischer, versteckter Naturmoor-Badesee mit winzigen Buchten und gemütlichen Plätzen, die zum Baden und Erholen einladen.

Verpflegung: 
Gleich neben dem Rubener Teich befindet sich die Jausenstation des Moortreffs. Bei Regenwetter hat das Moortreff geschlossen. Bei unbeständiger Wetterlage vorher einfach anrufen.

> Moortreff


Für Pferd & Reiter: 

Wer lieber mit dem Pferd hinreiten möchte, findet am Parkplatz einen großzügigen Anbindeplatz. Im Moortreff kann auch ein Heuballen erworben werden, weiters stehen  auch Tränkemöglichkeiten zur Verfügung.

Frauenwieserteich
Fisch- u. Badeteich mit Liegewiese

Baden
Der Frauenwieserteich ist ein idyllisch gelegener, 11ha großer Fisch- u. Badeteich mit Liegewiese, Minigolf und Teichbuffet.

Fischen: 
Inmitten einer reizvollen Landschaft erlebt hier der Besucher eine „heile Welt“ fernab von Industrie- und Verkehrslärm. Artenreichtum und Qualität zeichnen dieses Gewässer besonders aus und machen es zum Geheimtip für Sportfischer.

> Fischen

Für Pferd & Reiter: 
Als Pferderaststation ist auch hier die entsprechende Infrastruktur (große Koppel) gegeben. Während deine Lieblinge also gut versorgt sind, bleibt dir nur mehr der Sprung ist kühle Nass.

Bogenschießen & Segway

Stoneface-Archery
Bogenparcours in Unterweißenbach

Der Bogenparcours erstreckt sich über eine Fläche von ca. 6,5 ha und ist mit 30 3D-Tieren ausgestattet. Weiters befinden sich auf dem Gelände ein Bogenshop mit Ausrüstungsverleih, wo Sie sich mit allen erdenklichen Utensilien und Gerätschaften rund um das traditionelle Bogenschießen versorgen können.

> mehr Infos

Segway Touren
Schwebend durchs Mühlviertel

Die Segway SCHWEBE Touren führen zu den schönsten Plätzen im unteren Mühlviertel. Begebt Euch auf Entdeckungsreise, genießt die Natur und die regionalen Köstlichkeiten. Es werden zahlreiche Touren angeboten, u.w. auch Schnuppertouren zum Kennenlernen.

> mehr Infos

Wandern, Biken, Klettern

Naturschutzgebiet 
Tannermoor

Mit einer Fläche von ca. 120 Hektar ist es das größte Moor im Gemeindegebiet von Liebenau und zählt zu den größten im Land. Das Moor entstand nach der letzten Eiszeit vor ungefähr 12.000 Jahren. Auf dem rund 6 km langen Moorrundwanderweg lässt sich der Reichtum an seltenen Pflanzen und Tieren bestens beobachten. Mitten im Moor ladet ein Hochstand ein, die gesamte Fläche des Hochmoores zu überblicken.

Mountainbiken
Tour de Alm

Schnapp´ dir dein Mountainbike bzw. E-Mountainbike und tauche ein, in die Weiten des unteren Mühlviertels.Die schönsten Touren sind gut beschildert und in der neuen Rad Netzkarte eingezeichnet. In der Karte sind Wegbeschaffenheit, Höhenmeter, Länge usw. bestens beschrieben. Für anspruchsvolle Biker empfiehlt sich die „Tour de Alm“,  oder auch „Tour de France des Mühlviertels“ genannt, auszuprobieren.

>  Tour de Alm 

Klettergarten „Mönch“
bei Prandegg

Der Mönch ist ein rund 60m hoher Granitfelsen mit über 72 Kletterrouten mit den Schwierigkeitsgraden 1 bis 9+. Es handelt sich um überwiegend warzige Granitkletterei auf verblockten Würfeln mit einer durchschnittlichen Tourenlänge von 15 m. Die Felsen sind nach allen Himmelsrichtungen ausgerichtet und je nach Witterung das ganze Jahr kletterbar.

Wandern
Schrittweise Neues entdecken

Ob gemütlicher Spaziergang, Themenwanderung oder mehrere Tage umfassende Wanderung durch die Alm-Gemeinden– für jeden Wanderer- und Konditions-Typ hat die Region die passenden Strecken. Der 84 km lange Johannesweg zB. ist ein spiritueller Wanderweg mit zwölf Stationen durch die hügelige Mühlviertler Landschaft. Er kann in drei oder vier Tagesetappen erwandert werden.

> Johannesweg

Ausflüge & Wellness

Bärenwald
in Arbesbach

Nur 17 km von der KernAlm entfernt befindet sich der  VIER PFOTEN Bärenwald. Als Tierschutzstiftung bietet er ehemaligen Zirkus- und Käfigbären ein neues Zuhause. In großzügigen Gehegen wird den Bären ein ausgeklügeltes Beschäftigungsprogramm geboten. Der Ausflug lässt sich ideal mit einem Besuch im Restaurant Bärenhof verbinden.

> Vierpfoten Bärenwald

> Restaurant Bärenhof 

Therme
in Bad Zell

Die Therme Bad Zell ist der ideale Ort für eine Wellnessauszeit. Neben einem Saunabereich und einem Whirlpool gibt es hier auch ein Freibad, ein Hallenbad und ein Tauchbecken. Massagen und Schönheitsanwendungen werden ebenfalls angeboten. In den Abendstunden lässt sich Verwöhntag  am besten im Restaurant Feuerkuchl oder an der Bar ausklingen.

> mehr Infos